Photodynamische Therapie

Mit sanftem Laserlicht gegen Parodontitis (Erkrankung des Zahnhalteapparates) und Periimplantitis (Erkrankung des Gewebes um Implantate)

Die Photodynamische Therapie ist eine schonende und meist schmerzfreie Behandlungsmethode zum Erhalt des Zahnhalteapparates durch ihre antimikrobielle und gewebeaktivierende Wirkung. Sie ersetzt in den meisten Fällen eine Antibiotikatherapie.

Wie funktioniert diese Photodynamik?

Im ersten Schritt werden die Zähne und Zahnfleischtaschen im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung von harten und weichen Belägen gereinigt, um die Anzahl der Bakterien zu reduzieren.

Ein von Parodontitis befallener Zahn

In der zweiten Sitzung am folgenden Tag wird ein blauer Farbstoff, der Photosensitizer in die Zahnfleischtaschen appliziert. Dieser Farbstoff reagiert auf die spezielle Wellenlänge des sanften Therapielasers und heftet sich an die Zellwand der Bakterien, wodurch diese angefärbt werden.

Es folgt die Belichtung mit dem sanften Therapielaser. Es kommt durch die Belichtung zur Bildung von aktivem Sauerstoff, der Schäden an der Bakterienzellwand verursacht und die Bakterien zerstört.

Belichtung des applizierten Photosensitizers mit dem Therapielaser

Die Photodynamische Therapie ist weitgehend schmerzfrei, Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Durch das Auftragen des Photosensitizers werden Zähne und Weichgewebe vorübergehend blau gefärbt; diese Färbung verschwindet nach wenigen Stunden.

Die Wirkung ist nachhaltig und sorgt für die Wiederherstellung der gesunden Flora in den Zahnfleischtaschen, so dass das natürliche Gleichgewicht der Bakterien wieder hergestellt wird.

Ein dauerhafter Behandlungserfolg kann durch richtig angeleitete Mundhygiene und regelmäßige Durchführung der Photodynamischen Therapie (ca. alle 6 Monate) in Kombination mit der Professionellen Zahnreinigung erreicht werden.
Diese Photodynamische Therapie eignet sich nicht nur für natürliche Zähne, auch Entzündungen um Implantate (Periimplantitis) können mit dieser Therapie hervorragend bekämpft werden.

Aufgrund der Anwendung der antimikrobiellen und gewebeaktivierenden Photodynamischen Therapie im Rahmen der Parodontitis- und Periimplantitistherapie kann in unserer Praxis fast vollständig auf chirurgische Maßnahmen und die Gabe von Antibiotika verzichtet werden.


Das Helbo System zur
Photodynamischen Therapie



Klinische Anwendung