Implantologie

Eine weitere Möglichkeit Zähne zu ersetzen besteht darin, Implantate in den Knochen zu setzen. Sie dienen als künstliche Wurzel auf der dann ein Zahn befestigt werden kann. Dies beginnt beim Ersatz eines einzelnen Zahnes durch ein Implantat, ohne die Nachbarzähne für die Aufnahme einer Brücke zu beschleifen und endet bei einer vollständigen Rekonstruktion aller Zähne eines Kiefers. Hierzu kann ein festsitzender oder herausnehmbarer Zahnersatz gefertigt werden. Der für das Einsetzten von Implantaten in den Knochen nötige Eingriff erfolgt in unserer Praxis durch eine minimalinvasive Chirurgietechnik, um große knochenchirurgische Eingriffe weitgehend zu vermeiden.
Notwendige knochenaufbauende Maßnahmen erfolgen ebenfalls minimalinvasiv.


Beispiele:

Verlust eines Zahnes im Oberkiefer:


Oberkiefer mit Lücke


Das Implantat mit Krone


Das Endergebnis


Verlust eines Zahnes im Unterkiefer:


Unterkiefer mit dem fehlenden Zahn


Unterkiefer mit dem eingesetzten Implantat


Das Endergebnis


Totalverlust der Zähne:
Auch bei einem Totalverlust helfen Implantate. Sie bieten die beste Befestigung eines kompletten Zahnersatzes.

Der zahnlose Oberkiefer


Dieser Zahnersatz wir z.B. auf Druckknöpfen befestigt.


Eine andere Möglichkeit der Befestigung mittels Magneten.